Rambo

geboren: 09.1990      gestorben: 12.09.2008

                                                                                                                                            

Zum Gedenken an meinen treuen Freund Rambo, der 18 Jahre alt wurde,

"Wenn es soweit ist"
Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält ständig mich wach,
Was Du dann tun mußt - tu es allein,
Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Daß Du sehr traurig bist , verstehe ich wohl,
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll,
An diesem Tag - Mehr als jemals gescheh`n -
muß Deine Freundschaft das Schwerste besteh`n.
Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück,
Furcht vor dem Muß ? Es gibt kein Zurück,
Du möchtest doch nicht , dass ich leide dabei,
Drum gib , wenn die Zeit kommt , bitte mich frei.
Begleite mich dahin , wohin ich geh`n muss,
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß
Und halte mich fest und red mir gut zu ,
bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe , die Du mir erwiesen,
Vertrautes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme dich nicht , wenn Du es einst bist ,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist,
Wir waren beide so innig vereint,
es darf nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

Es war so schwer dieses zu tun aber lieben heißt auch loslassen können. Ich bin so unendlich traurig .
Niemals werden werden wir unseren Rambo vergessen.
Dany, Karsten, Darah , Wega und Carisma

                                        

                                    

Es ist nur dies, ein Stück Papier, jedoch es spricht, es bringt von mir den Bericht, ich hab Dich lieb, vergiss mich nicht. Es ist soweit - Deine Zeit ist gekommen, du musst gehen. Auch ich hör` die Engel nach dir rufen, doch ich bitt dich: "Bleib stehen !" Du schaust mich an, ich blick zurück, ich lauf zu dir, ich halte dich noch einen Augenblick. Ein letztes Mal leckst du meine Hand, ich halt dich fest, lass dich nicht gehen, ich renn dir nach und rufe: " Bitte bleib doch stehen !" Du wedelst noch einmal, dann gehst du fort, doch auf einmal weiß ich: irgendwann musst fu an diesem Ort. Ich setze mich an unserem Lieblingsplatz und denk an dich, ich weiß genau, du denkst auch an mich. Leb wohl mein Freund!

                                       

                                       

Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts, ich trat hinein und fühlte mich gleich geborgen. Viele neue Freunde warteten da schon auf mich um mit mir zu den grünen Hügeln und Seen zu laufen. Dort werde ich auf Dich warten, Dein Rambo.

                                        

                                     

Ein Hund den ich liebte, fehlt mir sehr. Dieser Hund bist Du mein Rambo. Doch leider kommst Du nie zurück, doch irgendwann werden wir uns wieder treffen. Du kommst mir entgegen gerannt und ich werde Dich auffangen. Nie wieder werden wir dann getrennt sein.

                                     

                                     

                                      

 

                                    

So lange Ihr an mich denkt, Ihr von mir erzählt, Ihr mich in euren Herzen tragt, so lange bin ich bei euch. Liebe Dany, auf Deinen Papa passe ich ganz doll auf, wir schauen auf euch herab, Dein Rambo